Kräftig verhagelt

Donnerwetter, das hatte sich ein Müsener anders vorgestellt, als er sich zur Hagelschäden-Besichtigung im Gewerbegebiet „Bocherich“ neben der „Winterbach-Arena“ begab. Wie berichtet, sind dort Experten im Auftrag einer Versicherung seit längerem damit beschäftigt, die durch den schweren Hagelschauer Anfang Juli verursachten Dellen an Fahrzeugen zu analysieren und die Schadenshöhen zu ermitteln.

Als nun der Dorfbewohner die Halle betrat und sogleich die Aufforderung erhielt, sein Auto hinein zu rangieren, winkte er leicht irritiert ab – wollte er doch gar nicht seine Karosserie durchleuchten lassen, sondern vielmehr die Hagelschaden-Ausstellung besichtigen.

Leider ist die Reaktion des Mannes nicht bekannt, nachdem sich das Missverständnis aufgeklärt hatte. Als ziemlich sicher gilt jedoch, dass „Aussteller“ und „Gast“ den Besuch mit Humor genommen haben. Ein empörter Wortschwall aus einer Woge bitterer Enttäuschung heraus soll jedenfalls nicht hernieder gehagelt sein.

Quelle: Siegener Zeitung, 19.08.2015