Immer wieder sonntags

Cindy & Bert ahnten es schon in den Siebzigern: Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung. Dass dies aus Werktage in der Tat nicht immer zutrifft, davon weiß Jürgen ein Lid zu singen. Ohnehin kein allzu begnadeter Vokalist, verschlug es ihm kürzlich die Stimmer. Und zwar aus folgendem Grund:

Jürgen und seine Christel wollen am morgigen Sonntag in Urlaub fahren. Das Ziel spielt eigentlich keine Rolle, aber der Vollständigkeit halber wollen wir es ruhig nennen: Es geht an die Ostsee. Nach Rügen, um genau zu sein.

Als dieser Tage die Postbotin an der Haustür klingelte, befanden sich die Urlaubsvorbereitungen noch nicht im stressigen Stadium. Entsprechend gelassen nahm der "Müsener Jung" seine Briefchen in Empfang. Blankes Entsetzen stellt sich indes auf die Frage ein: "Nehmen sie auch ein Päckchen für Sonntag entgegen?", "Auf gar keinen Fall", entgegnete der Angesprochene entrüstet. "Am Sonntag wollen wir in Urlaub fahren!

Nun will es der Zufall, dass die Nachbarn von gegenüber Sonntag heißen. Die wohnen zwar schon eine ganze Weile da, doch konnte sich Jürgen nie ihren Namen merken. Jetzt kann er's. Und selbstverständlich nahm er im Augenblick des Begreifens das Päckchen entgegen.

Als Sonntags an jenem Wochentag heimkehrten, leitete Jürgen - ganz im Sinne aktiver Nachbarschaftshilfe - Das Paket unverzüglich weiter. Dadurch kann er nun am morgigen Sonntag völlig entspannt nach Rügen fahren und muss sich nicht selber rügen, irgend etwas verkehrt gemacht zu haben.

Quelle: Siegener Zeitung, 08.05.2010