Osterfeuer 2016

Am Oster-Samstag loderten wieder die Flammen über Müsen. Etwas unterhalb des Feriendorfes hatte wieder das Osterfeuer-Team Äste und Holz aufgeschichtete und um ca. 19 Uhr unter der Aufsicht einiger Feuerwehrleute angezündet.

Dieses Jahr war der Stapel etwas kleiner, denn im Vorfeld hatte das Wetter nicht ganz so mitgespielt. Ausgiebiger Regen hatte den Boden aufgeweicht und um den Platz nicht in ein großes Schlammloch zu verwandeln, hat sich das Team gegen den Einsatz von Treckern und anderen schweren Maschinen zum Stapeln entschieden. Aber das tat der Stimmung keinen Abbruch.

Für ausreichend Getränke und leckere Würstchen und Frikadellen hatte das Team gesorgt. Schnell füllte sich der Platz und trotz des kühlen Windes herrschte eine gute Stimmung. Und auch wenn der Stapel etwas kleiner war, konnte man ihn noch lange über Müsen leuchten sehen.

Und auf dem Nachhauseweg wir vielleicht der ein oder andere noch in der Dorfmitte gestoppt haben. Neben „Metzgersch“ hatten die heutigen Bewohner ein paar Feuertonnen aufgestellt und auch ein ausgiebiges „Osterfeuer“ entzündet.