Was gibt es Neues auf Muesen.de? Hier findet Ihr die Änderungen und andere Informationen, die schnelle mal raus mußten! Es lohnt sich also immer mal vorbei zu schauen.

  

Arbeiten am Altenberg

Die Arbeiten am Altenberg haben begonnen. Schon seit einiger Zeit sind Mitglieder des Vereins Altenberg & Stahlberg aktiv. Zum einen kümmern sie sich um die Vorarbeiten zur Errichtung des Turms. Zum anderen überarbeiten sie die Ausgrabungsstätten. So werden z.B. die Böden in den Kellern neu gepflastert und die Maße der Häuser werden durch Steinpalisaden angedeutet.

Hier ein paar Schnappschüsse (bitte Bild anklicken):

Am 12. Juni soll dann alles fertig sein. Denn soll der neue Turm mit einem Fest eingeweiht werden. Und auch um das Fest kümmern sich die Vereinsmitglieder schon intensiv.

 

Vortrag "Blühende Landschaften"

Blütenbesuchende Insekten erfüllen eine zentrale Aufgabe in der Natur: Etwa 80% der Blühpflanzen sind auf Fremdbestäubung angewiesen. In den letzten Jahren haben sich allerdings die Lebensbedingungen für Biene, Hummel & Co. gravierend verändert. Auf vielen Feldern und Wiesen ist die Blütenvielfalt verschwunden und für die Blütenbesucher herrscht Futterknappheit. So sind inzwischen über die Hälfte der einheimischen Wildbienen ausgestorben. Ohne Bestäubungsinsekten gibt es aber einschneidende Veränderungen in unserem Ökosystem, bei der Obsternte und im Gemüseanbau.

Mit diesem Grundproblem und diversen Lösungsansätzen beschäftigt sich der Vortrag von Gregor und Ulrike Rohlmann. Ergänzt wird er durch einen Informationsstand mit umfangreichem Material für die konkrete Umsetzung von Blühprojekten in der Praxis und einem ausgewählten Angebot an geeignetem Saatgut.

Zu dem Vortrag lädt die Dorfgemeinschaft Müsen e.V. und die Stadt Hilchenbach am Freitag, 29. April ab 19 Uhr ins Bürgerhaus Müsen ein. Der Eintritt ist frei!

 

Neue Unterkunft in Müsen

In Müsen gibt es eine neue Unterkunft. In der Baume Ecke wird jetzt ein Ferienhaus angeboten - für die Müsener: bei Gröns. Bis zu 7 Personen können hier übernachten. Weitere Infos findet Ihr auf unserer Seite mit allen Unterkünften in Müsen.

Und für alle, die es nicht gemerkt haben sollten: Das "Müsener Pilotprojekt" ist natürlich ein Aprilscherz. Auch wenn die Mülleimer in Müsen wirklich entfernt wurden und jetzt gerade den Hundebsitzern echt fehlen.

 

Müsener als "Versuchskaninchen"

Seit einiger Zeit schon werden in Müsen Mülleimer, die mutwillig geöffnet wurden, abgehängt und nicht wieder ersetzt. Gerade für Hundebesitzer, die den Hundekot wir vorgeschrieben einsammeln, ist es sehr ärgerlich, dass man diese "Stinkbomben" mangels Entsorgungsmöglichkeit den ganzen Spaziergang mitschleppen muss.

Jetzt ist endlich klar, was dahinter steckt. Auf Ihrem Spaziergang heute Morgen ist meine Frau auf das folgenden Plakat gestossen.

Und auf der Webseite der Stadt Hilchenbach habe ich es auch gefunden. So kann man es jetzt auch besser lesen.

Man ist ja immer bereit, dem Fortschritt zu helfen, aber ob das Einsammeln von Hundekot wirklich wirtschaftlich ist und einen sinnvollen Beitrag zur Energiewende beitragen kann, möchte ich doch stark bezweifeln.

Aber mal sehen, was die Uni bei dem Projekt heraus findet. Vielleicht macht es ja doch Sinn.

 

Alles neu! Neuer Vorstand, neuer Name!

Nach dem am 26. Februar der Kulturverein Müsen e.V. schon einen komplett neuen Vorstand bekommen hat, gab es jetzt auf der 2. Hauptversammlung am 13. März 2016 weiter Änderungen, denn die Satzung wurde überarbeitet.

Die zwei wichtigsten Änderungen in der neuen Satzung sind der neue Name für den Verein und ein erweiterte Vereinszweck. Ab sofort firmiert der Verein unter dem Namen

Dorfgemeinschaft Müsen e.V.

Mit dieser Namensänderung soll auch der Erweiterung des Vereinszwecks Rechnung getragen werden. Der Verein kümmert sich in Zukunft neben der Verwaltung des Bürgerhauses auch um die "Förderung der Kunst und Kultur, der Altenhilfe, der Förderung der Heimatkunde und Heimatpflege sowie der Bildung", oder einfach, wie es auch der neue Name schon sagt, um die Dorfgemeinschaft.

Neben diesen Änderungen wurde auch der Vorstand auf max. 6 Beisitzer erweitert, die auch auf der Sitzung direkt alle gewählt werden konnten. Somit ist der neue Vorstand nun komplett.

Der neue Vorstand besteht aus (von Links):

Beisitzerin Christine Kratzig, Beisitzer Ulrich Bensberg, 1. Kassierer Klaus Andreeßen, Beisitzer Sascha Loos, Beisitzer Bernd Loos, 2. Vorsitzender Jens Weigand, 1. Vorsitzender Garvin Müller, Beisitzer Pascal Stenzel, 1. Schriftführer Wolfram Bensberg, Beisitzer Rüdiger Andreeßen, Beisitzer Henning Fuhr und 2. Kassierer Hans-Jürgen Reber. Auf dem Bild fehlen der 2. Schriftführer Andreas Bolduan und der Beisitzer Wieland Abele.

Auf der Jahreshauptversammlung am 26.02.2016 wurde unter "Verschiedenes" die neue Homepage des Bürgerhauses präsentiert: www.buergerhaus-muesen.de. Hier kann man sich über das Haus, die Verfügbarkeit und die Preise für die Vermietung informieren. Und für 2016 sind noch einige Termine frei, also schaut mal vorbei!