Was gibt es Neues auf Muesen.de? Hier findet Ihr die Änderungen und andere Informationen, die schnelle mal raus mußten! Es lohnt sich also immer mal vorbei zu schauen.

  

Dorfgespräch fällt leider aus

Leider muss das Bürgerforum "Müsener für Müsen" den nächsten Termin für das Dorfgespräch am 12. November absagen. Die Gesprächspartner für zwei vorbereitet Themen können leider an dem Termin nicht teilnehmen. Der Termin wird in 2015 nachgeholt.

 

Viel los in ganz Müsen!

Irgendwie komme ich nicht nach. Nach dem Müsen bei dem Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Silber gewonnen hat und damit eine etwas ruhigere Zeit anbrechen sollte, jagt ein Termin den nächsten. Bereits am 03. Oktober steht das nächste Highlight, der "Alm-Abtrieb" der Treckerfreunde an.

Da bleibt so einiges liegen, was man auch hier auf Muesen.de merken kann. Unglaublich aber wahr, erst am 10. Oktober werden wir die Preisüberreichung für das Bundesliga Tippspiel 2013/2014 und die WM 2014 durchführen.

Zumindest gibt es schon mal Bilder vom Oktoberfest des Musikvereins und in der Presseschau gibt es auch ein paar neue Artikel. Lieder auch einen über eine unglaubliche Sauerei. Die Idioten werden leider nie aussterben.

 

Viel los in der Dorfmitte!

Am Wochenende war viel los in der Dorfmitte!

Das fing am Freitag mit einer Übung des Löschzuges Müsen zusammen mit den Kameraden des Löschzuges Kredenbach an. Dabei wurde ein Verkehrsunfall mit 2 PKW, diversen Verletzten und austretenden Betriebsstoffen simuliert. Die beiden Fahrzeuge wurden von der Firma KERO mittels Kran positioniert und die Verletzten spielten Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Hier ein paar Schnappschüsse der Übung:

Am Samstag versammelten sich dann die Organisatoren der Müsener Teilnahme an dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" zur Generalprobe der Begehung am 02. Spetember in der Dorfmitte. Von hier aus ging es über die Kirchwiese, die Baume Ecke und die Kindelsbergstraße zum Fürsteneingang an der Haupstraße. Unter fachmännischer Führung ging es durch den Stollen zum Museum. Am Sieper-Gebäude teilte sich die Gruppe auf und ein Teil fuhr mit Feuerwehr-Fahrzeugen zu Feldmannstannen, die anderen besichtigten die Alte Post.
Zusammen ging es weiter zu Freibad, der letzten Station des Rundgangs. Am 02. Spetember schließt sich dann daran ein gemütlicher Ausklang am Bürgerhaus an.

Hier ein paar Schnappschüsse des Rundgangs:

Und am Sonntag enthüllte die ev. Gemeinschaft ihre Stele in dem Dorfinformationspark im Rahmen der Feierlichkeiten zum 180 jährigen Bestehen. Mit einigen Grußworten und Musikstücken des Posaunen-Chors, sowie eine Ansprache von Martin Schmidt wurde auf die langen Tradition, aber auch die Zukunftsaktivitäten der Gemeinschaft hingewiesen.

Hier ein paar Schnappschüsse der Einweihung:

Gästebuch wieder online

Das Gästebuch ist wieder online. Nach dem es in letzter Zeit zu einigen unschönen Diskussionen gekommen ist, hatte ich es für einige Zeit vom Netz genommen. Aber da nun niemand mehr einen kurzen Gruß hinterlassen kann, habe ich es wieder online gestellt.

Die Diskussionen, an denen ich maßgeblich beteiligt war, habe ich ausgeblendet. Für solche Diskussionen steht hier auf Muesen.de das Forum zur Verfügung. Ich hoffe, alle Beteiligten an den Diskussionen sind damit einverstanden.

 

Verwüstung am Röppelnbrücher Weiher

Nach dem bereits des Öfteren von Verwüstungen auf der Grube Brüche berichtet wurde, mussten am  Mittwoch, 18. Juni 2014 die Anglerfreunde Müsen feststellen, dass sich diesmal die Chaoten die Schutzhütte am Röppelnbrücher Weiher ausgesucht hatten. Wie auf den Bildern zu sehen ist, war der Boden mit zerschlagenen Flaschen übersät. Eine Bank und ein festinstalliert Spüle wurden herausgerissen und zerstört. Überall wurden Asche aus der Feuerstelle, Äste und Wurzeln verteilt. Außerdem wurde ein Teil der Teichanlage, der sogenannte Mönch, beschädigt.

Dieser Akt der sinnlosen Zerstörung von zwischen Montag, 16. Juni 19 Uhr und Mittwoch, 18. Juni 17 Uhr statt. Wer in diesem Zeitraum etwas gesehen oder gehört hat, den bitten die Anglerfreunde, sich bei Ihnen zu melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Nachtrag: Am heutigen Tag (20. Juni) kam es wieder zu einem Vorfall am Röppelnbrücher Weiher. In der Hütte wurde dort gelagertes Holz von Unbekannten entzündet. Ein zufällig vorbeikommender Passant hat das Feuer gelöscht und somit die Hütte vor der komplette Zerstörung gerettet. Die Anglerfreunde haben jetzt die Polizei eingeschaltet und bitte daher, sachdienliche Hinweise an die Polizeidienststelle Kreuztal zu melden.