Bürgerbegegnungsstätte

Stand 15.01.2015

Im Rahmen der Präsentation zum Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wurden auch die Pläne für die Bürgerbegnungsstätte vorgestellt. Und wie wir im Nachgang gehört haben, sind diese Pläne auch gut angekommen. Deshalb sollte das Thema jetzt auch wieder verstärkt angegangen werden.

Als erstes haben wir am 12.11.2014 ein Gespräch mit dem Presbyterium der Kirchengemeinde Müsen als Besitzer der Kirchwiese geführt. Wir haben unsere Idee vorgestellt und das Für und Wieder diskutiert. Danach wollte das Presbyterium Rücksprache mit dem Kreiskirchenamt halten und uns Bescheid geben. Leider haben wir bis dato noch nichts gehört. Aber in dieser Jahreszeit würden Bänke etc. ja eh nicht genutzt, es ist also noch Zeit.

 

Stand 05.10.2012

Nach der anfänglichen Planung hat sich die Arbeitsgruppe erstmal auf die Gestaltung des Informationszentrum in der Dorfmitte konzentriert. Deshalb ist dieses Thema erstmal aufgeschoben, aber nicht aufgehoben!

 

Stand 21.07.2011

Die Arbeitsgruppe hat sich seit dem letzten Stammtisch ein paarmal getroffen und hat auf dem Stammtisch am 21.07. einen ersten Vorschlag vorgestellt.

 

Plan für 1. Stufe des Bürgerbegenungspark


Für eine größere Darstellung der Bilder bitte diese anklicken.

Bei dem Vorschlag geht es um eine Nutzung der Kirchwiese. Die Idee ist, dort eine Möglichkeit für Jung und Alt zur Begegnung und zum Austausch zu ermöglichen. Man war sich aber auch einig, dass erst mal ein kleiner Anfang gemacht werden soll, um zu sehen, ob die Idee in Müsen ankommt. Daher soll erst mal eine Sitzgruppe entstehen und vielleicht ein oder zwei Spielgeräte installiert werden.
Soweit der Vorschlag. Noch offen sind viele Fragen zu Machbarkeit, den notwendigen Arbeiten und den damit verbundenen Kosten. Auch mit der Kirche als Eigentümer der Wiese muss noch "offiziell" gesprochen werden. Weiterhin sind noch die Fragen zur Pflege der Anlage und viele rechtliche Fragen zu klären.
Daran wird die Arbeitsgruppe weiter arbeiten. Das nächste Treffen findet im August statt. Wer Interesse hat, daran mitzuwirken, kann sich mit Ulrich Bensberg oder Jens Weigand in Verbindung setzen.

 

Stand 20.05.2011

Als 1993 das Bürgerhaus am Freibad-Parkplatz gebaut wurde, musste ihm der Bolzplatz weichen. Und seit dieser Zeit ist man auf der Suche nach einem geeigneten Platz. Aber wie das bei einem solchen Bolzplatz immer so ist, haben wollen ihn viele, aber natürlich nicht in der Nachbarschaft. Und so hat es wohl schon über 25 verschiedene Vorschläge für einen Standort gegeben und passiert ist nichts.

Mittlerweile stellt sich aber auch die Frage, ob ein Bolzplatz in der damaligen Form heute noch genutzt würde. Einige Plätze in anderen Dörfern sehen doch reichlich ungenutzt aus. Und da auch der demographische Wandel seinen Einfluss spüren lässt, wurde die Idee einer Bürgerbegegnungsstätte geboren. Hier sollen sich Alt und Jung treffen können, miteinander spielen oder auch einfach nur relaxen und ein Schwätzchen halten.

Aber natürlich stellt sich auch bei einer solchen Bürgerbegegnungsstätte die Frage des Standortes. Sie sollte zentral liegen und für jeden erreichbar sein.

Luftbild Kirchwiese
Für eine größere Darstellung der Bilder bitte diese anklicken.

Als optimal empfanden die anwesenden Müsener die Kirchweisen zwischen Dorfbrunnen und Kindergarten. Das Gelände liegt sehr zentral und ist auch für Gehbehinderte ohne größere Hindernisse zu erreichen. Erste positive Signale zur geänderten Nutzung der Wiese hat es von Seiten der Kirchengemeinde als Eigentümer bereits gegeben.

Um erste Ideen für den Park zusammenzutragen hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, der Jenny Bensberg, Rüdiger Andreeßen, Ulrich Bensberg, Dieter Wissenbach und Jens Weigand angehören.

Die Ergebnisse dieser Gruppe werden auf dem nächsten Stammtisch und natürlich hier veröffentlicht.